Online Marketing2018-09-10T19:12:56+02:00

Der richtige Mix und Einsatz der Marketing Instrumente ermöglicht optimale Ergebnisse

Mit Online Marketing zum Erfolg

Das optimale Online Marketing

Die Auswahl der Instrumente

Online Marketing ist sowohl für B2C als auch für B2B Unternehmen ein wichtiger Faktor, um seine Konkurrenzfähigkeit zu verbessern und am Markt dauerhaft erfolgreich zu sein. Bei der Auswahl der Instrumente können einige Frameworks helfen. Ein interessantes Modell ist das Bulls Eye Framework. Hier werden erst einmal alle möglichen Channels zusammengetragen: von der Radiowerbung bis zum Affiliate Marketing. Im nächsten Schritt wird überprüft, welche Werbekanäle für die Unternehmensziele und Strategie dienlich sein könnten. Dann werden die einzelnen Kommunikationskanäle auf ROI analysiert. Wie viel Zeit und Kapital muss investiert werden und mit welchen Conversions ist im Gegenzug zu rechnen? Dazu ist es möglicherweise notwendig ein paar Testkampagnen zu fahren, um den potentiellen Erfolg zu ermitteln. Im nächsten Schritt werden maximal drei Kanäle ausgewählt – hier liegt nun der aktuelle Marketingfokus.
Die drei ausgewählten Kanäle sollten bei den drei Schlüsselfragen überzeugen:

  • Welche Kosten fallen pro Neukunde an, welchen ich über diesen Marketingkanal gewinne?

  • Wie hoch ist die Reichweite meiner Werbebotschaft auf diesem Kanal maximal?

  • Entspricht die Adressierte Zielgruppe auch meiner wünschenswerten Kundengruppe?

Suchmaschinenoptimierung

Am Anfang jeder Suchmaschinenoptimierung steht erst einmal eine Keywordanalyse. Allerdings hängt auch die Keywordanalyse von der Strategie und den definierten Zielen des Unternehmens ab. Die Grundfrage ist: Wo sehen wir das höchste Potential? Von dieser Frage hängt die Auswahl der Schlüsselwörter ab. Dazu stellen wir erst einmal ein zur Strategie passendes Themengebiet in den Raum (z.B. Angebotssoftware) und leiten über Tools wie dem Keywords Tool von Google viel gesuchte Wörter ab. Diese implementieren wir nun in die On Page und Off Page Optimierung, kreieren hochwertigen, hilfreichen SEO Content und arbeiten daran, extern verlinkt zu werden. Dadurch erhöhen Sie die Chance ganz oben in der Suchmaschine zu erscheinen, wenn ein potentieller Kunde nach Ihrem Unternehmen sucht. Angewandt auf das Framework ist SEO zwar kostengünstig, aber sehr arbeitsintensiv und die Effekte treten nicht sofort ein. Dafür tragen SEO Maßnahmen langfristig zu mehr kostenloser Sichtbarkeit in der Suchmaschine bei und Sie haben die Möglichkeit, gute Inhalte für Ihre Kunden zu entwickeln.

Local Online Marketing

Für jedes Unternehmen, welches Kunden vor allem vor Ort akquiriert ist das lokale Online Marketing interessant. Wenn Sie mit Ihrem Unternehmen vor allem Kunden in Ihrem Umkreis bedienen, macht es besonders Sinn, die Werbebotschaft auf diesen Zielgruppenkreis zu fokussieren. Damit erhöhen Sie die Relevanz für die Rezipienten und verringern die Streuverluste. Lokales Online Marketing wird inzwischen auf nahezu allen Marketing Kanälen angeboten. Ob mit Google AdWords Express, Facebook (Instragram) oder In App Werbung, seine Kunden lokal zu erreichen war nie einfacher. Dabei ist zu beachten, dass inzwischen mehr als die Hälfte der durchschnittlichen Nutzer ihre Informationen vom Smartphone abrufen. Elementar also, diesen Kanal zu bespielen.

Kundenmanagement oder auch Inbound Marketing

Wie manage ich Kundenkontakte digital? Jedes Unternehmen benötigt eine Strategie für das Managen von Kunden (CRM Strategie). Eine CRM Strategie legt  unter anderem die Handhabung von Kritik, Art der Kontaktanbahnung und die Pflege von Bestandkunden fest. In jeder Phase, also vom unbekannten bis hin zum begeisterten Kunden gilt es, seine Kontakte mit der richtigen Ansprache zu betreuen. Für mittlere und große B2C und B2B Unternehmen bietet sich hier ein Inbound Marketing/CRM Tool wie Hubspot oder Salesforce an, welches es möglich macht, den Überblick über Kundenkontakte zu bewahren, neue Kunden zu gewinnen und Kontakte erfolgreich zu managen.

Programmatische Online Werbung

Früher wurden Werbeplätze an spezifischen Orten zu spezifischen Zeiten gebucht, egal wer die Seite besucht. Dies wurde nun durch das sogenannte ‚Programmatic Advertising‘ ersetzt. Werbeplätze werden beim Besuch eines Nutzers vollautomatisch, in wenigen Augenblicken an den Höchstbietenden verkauft. Dabei steht im Fokus, ob der Nutzer interessant für den Werbetreibenden ist (das sogenannte targeting). Diese Art der Werbeausspielung findet auf nahezu allen Websites, Sozialen Netzwerken, Suchmaschinen und Smartphone Apps statt. Sie haben also die Möglichkeit, ihre Zielgruppe auf dem für Sie relevantesten Kanälen mit einer individuellen Werbebotschaft zu erreichen. Zu den beliebtesten Kanälen zählen aktuell:

  • Suchmaschinenwerbung auf Google

  • Social Media Werbung auf Instagram und Facebook

  • Business Social Media Werbung auf Xing und LinkedIn

  • Programmatic Advertising im Internet Browser

  • Geo targeted In App Werbung

Termin vereinbaren

Termin vereinbaren

Bürozeiten
Mo-Fr: 09:00-18:00